Ganove – ein ganz besonderer Typ auf der Suche nach einem ebenso besonderen Menschen

Ganove – von seinen Bezugspersonen im Tierheim liebevoll nur „Gano“ genannt – ist aktuell unser Längstzeitinsasse im Tierheim Düsseldorf. Er wartet schon seit Ende 2011 auf ein neues Zuhause, was nicht so leicht zu finden ist, da der hübsche Bursche bei den Vorbesitzern sehr schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht hat, die dazu geführt haben, dass es verschiedene Beissvorfälle gegeben hat und er vom Veterinäramt als „gefährlich“ eingestuft wurde.

Als er zu uns kam, war Gano stark traumatisiert und ließ auch seine Pflegerin erst nach einem längeren Zeitraum an sich heran. Im November 2012 nahm Hundetrainerin Annette Grisorio ihre Tätigkeit im Tierheim auf und wurde schnell auf den Border Collie–Labrador-Mix aufmerksam. Sie begann - anfangs noch mit Unterstützung der Pflegerin -  intensiv mit sehr viel Geduld und Zuwendung mit ihm zu arbeiten, wobei ihr Schwerpunkt darauf lag, sein verlorengegangenes Vertrauen in Menschen zu gewinnen. Es war ein sehr langwieriger Prozess, bei dem es in den ersten Wochen natürlich auch immer wieder Rückfälle gab, aber mit der Zeit konnte Gano seine Ängste immer weiter abbauen und im Training seine Bereitschaft zur Mitarbeit und sogar Spaß daran zeigen.

Dieser positive Prozess hält nun schon seit Jahren an und mittlerweile hat Gano mehrere Gassigeherinnen, denen er auch vertraut, und er läuft problemlos in der morgendlichen Hunderunde mit zuweilen zwanzig Hunden und Menschen mit.

Wirkliche Interessenten für ihn hat es leider in der ganzen Zeit nicht gegeben und deswegen wollen wir hier nochmal den Versuch starten, für Gano ein neues Zuhause zu finden. Wenn wir uns das „backen“ könnten, sollte es wie folgt aussehen: eine sehr hundeerfahrene, verantwortungsvolle, weibliche Einzelperson möglichst aus Düsseldorf oder der näheren Umgebung, die ganz viel Zeit hat, um Gano über einen längeren Zeitraum kennen zu lernen und mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen sein Vertrauen zu gewinnen. Unsere Hundetrainerin würde ihr dabei natürlich die entsprechende Unterstützung geben und die Vermittlung begleiten.

Gano ist jetzt 13 Jahre alt und hat das eine oder andere altersbedingte Zipperlein:

leichte Herzprobleme, für die er aber aktuell noch keine medikamentöse Behandlung benötigt und er leidet an Arthrose, für die er bei Beschwerden ein Schmerzmittel bekommt.

Ansonsten genießt Gano seinen täglichen Spaziergang mit ihm vertrauten Menschen, von denen der durchaus verschmuste Bursche sich auch gerne bürsten und kuscheln lässt und es wäre schön, wenn er noch einen Menschen finden würde, bei dem er seinen Lebensabend genießen kann.

Für weitere Informationen steht Ihnen unserer Hundetrainerin sehr gern zur Verfügung.

 

Kingston

Kingston ist ein sehr freundlicher, sehr menschenbezogen 4jähriger, kastrierter Podencorüde. Er verliert leider sein aktuelles zuhause, da seine Besitzerin 2 kleine Kinder hat und so zu wenig Zeit für den aktiven Rüden bleibt. Kingston lebt aktuell mit 2 kleinen Kindern zusammen und ist sehr lieb. Für Kingston suchen wir Podenco Liebhaber, die die Bedürfnisse dieser Rasse kennen und ihn entsprechend beschäftigen.

Kontakt: Uschi Kriwat, 0178 - 166 2760

DAS SCHÖNSTE WEIHNACHTSGESCHENK FÜR DAS TIERHEIM-TEAM

 

Für die Mitarbeiter des Tierheims Düsseldorf ist gestern so kurz vor dem Fest bereits ein großer Weihnachtswunsch in Erfüllung gegangen: unser aktuell größter Notfall, das krebskranke Staffmädchen Lisa, ist auf eine Dauerpflegestelle nach Essen gegangen.

Ein ganz besonders großes Dankeschön geht in diesem Zusammenhang an eine unserer Ehrenamtlerinnen, die durch ihre fabelhafte und wirklich beispiellose Unterstützung dazu beigetragen hat, dass Lisa nun endlich einen kuscheligen Sofaplatz bei einem lieben Menschen gefunden hat und noch – für eine möglichst lange Zeit – die schönen Seiten eines Hundelebens genießen kann.

 

 

Lisa ist eine sehr nette StaffordshireTerrier-Hündin, die ein neues Zuhause sucht. Sie ist in ihrem Verhalten anderen Artgenossen gegenüber etwas schwierig, daher möchte sie alleinige Prinzessin auf dem Sofa sein. Menschen gegenüber ist sie total freundlich, geht gerne spazieren und ist trotz ihres Alters sehr verspielt. Wie man auf den Bildern deutlich sieht, ist sie bei unseren Gassigehern aufgrund ihres zauberhaften Wesens super beliebt und alle, wirklich alle, drücken der Maus die Daumen, dass sie es noch einmal in ein neues Zuhause schafft! Lisa kann nach Eingewöhnung alleine bleiben und fährt auch im Auto mit.

Leider gibt es aber ein größeres Gesundheitliches Problem. Lisa hat mehrere Tumore an der Gesäugeleiste. Das wäre nicht so schlimm hätte der Tumor nicht schon gestreut. In der Lunge sind bereits Metastasen vorhanden. Eine Aussage über Lisas Lebenserwartung ist uns daher nicht möglich.

Die Zeit drängt also und so schön wir es der Maus im Tierheim auch machen, es ist uns ein Herzenswunsch, dass sie noch eine Familie findet, bei der sie Zuhause sein darf!