Externe Pressemeldungen

Gute Nachrichten zum Jahresende:

Ausstieg aus der Käfighaltung // EU-Schächtverbot // Neues Hochschulgesetz BAWÜ

zum Jahresausklang klingen dieses Jahr statt Weihnachtsglöckchen schrille Alarmglocken: Zum einen ist die Welt mit steigenden COVID-19-Infektionszahlen konfrontiert, zum anderen warnt der Copernicus-Dienst zur Erforschung des Klimawandels, dass der November 2020 der heißeste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen war. Die beiden größten aktuellen Bedrohungen – die Corona-Pandemie und der Klimawandel – sind eng mit unserem exzessiven Fleischkonsum verknüpft. Die industrielle Tierhaltung ist eine der Hauptursachen für den Klimawandel und gilt als Brutstätte für zukünftige Zoonosen. Deswegen appellieren wir, das „Fest der Liebe“ zum Anlass zu nehmen, um auf eine zukunftsfähige Ernährungsweise auf pflanzlicher Basis umzustellen. Hier lesen Sie die vollständige Pressemitteilung, unter der Sie auch Anregungen für leckere vegane Weihnachtsmenüs finden.

Unser Bundesverband unterstützt jetzt auch das „Animals‘ Manifesto“. Mit diesem fordern wir zusammen mit über 150 weltweit tätigen Nichtregierungsorganisationen die UN und die relevanten politischen Entscheidungsträger dazu auf, den überfälligen Paradigmenwechsel in unserem Umgang mit den Tieren jetzt entschieden einzuleiten. Dafür setzen wir uns aktuell auch im Rahmen der Reform der Gemeinsamen EU-Agrarpolitik sowie der Zukunftskommission Landwirtschaft (ZKL) ein. Zusammen mit einem großen internationalen Bündnis für ein Ende der Käfighaltung haben wir kürzlich den Vorsitzenden der Zukunftskommission Landwirtschaft (ZKL) dazu aufgefordert, den Ausstieg aus der Käfighaltung als zentralen Schritt für den notwendigen Umbau der Tierhaltung anzuerkennen.

Anfang Dezember kam noch eine gute Nachricht aus Brüssel: Das EU-Parlament schätzt den Ausstieg aus der Käfighaltung für Legehennen und Sauen in einem Bericht als machbar ein. Die Abgeordneten machen sogar konkrete Vorschläge, wie die Abschaffung der Käfighaltung lang- und kurzfristig umgesetzt werden kann.

Trotz der Einschränkungen durch die Pandemie lief in 2020 auch unsere andere große Gemeinschaftskampagne „Ausstieg aus dem Tierversuch. JETZT!“ erfolgreich an. Neben intensiver politischer Lobbyarbeit für einen Ausstiegsplan, fanden mehrere medienwirksame Protestaktionen statt. Dies werden wir im nächsten Jahr mit aller Kraft weiterverfolgen.

In diesem Sinne danke ich Ihnen im Namen des ganzen Teams für Ihre Unterstützung.
Wir wünschen Ihnen ein schönes Weihnachtsfest, alles Gute und vor allem Gesundheit für 2021
Ihr Team von Menschen für Tierrechte

Alle Meldungen unter folgendem Link:

https://www.tierrechte.de/2020/12/22/newsletter-tierrechte-23-2020-vom-22-dezember-2020/

Zurück