Aktuelles

UPDATE

... zum animal hoarding

Hier ein erstes Update zum animal hoarding Fall aus Düsseldorf.

Alle Katzen haben es geschafft.
Unsere Bemühungen waren von Erfolg gekrönt, 14 Tage nachdem die Katzen gerettet werden konnten, können wir, auch ein bisschen mit Stolz, vermelden, dass alle Katzen überlebt haben. Gesund sind sie aber noch lange nicht, die Ohrenerkrankungen müssen noch mehrere Wochen behandelt werden und auch der Giardienbefall ist noch nicht ganz aus der Welt, hier läuft auch noch die Therapie. Wie man auf den Bildern erkennen kann, fehlt es einigen Katzen auch noch an Gewicht, aber auch das wächst von Tag zu Tag. 

Einen besonderen großen Dank möchten wir aber allen Tierfreunden sagen, die uns mit Sach- und Geldspenden bisher unterstützt haben. Mit so einem überwältigenden Zuspruch haben wir nicht gerechnet, gehofft auf einige Spenden sicherlich schon, aber diese Menge hat uns echt umgehauen. Von jung bis alt, von Privatpersonen bis Firmen, von arm bis reich waren die Tierfreunde da, um den Katzen den Aufenthalt im Tierheim so angenehm wie nur möglich zu gestalten. Vom Spielzeug über Decken, Futter, Katzenstreu, Kratzbäumen und Katzenhöhlen wurden wir mit allem Nötigen versorgt. Auch die Geldzuwendungen haben eine nicht zu erwartende Höhe erreicht. Dadurch war es uns möglich Dinge viel billiger einzukaufen als im Laden.

Die Katzen zeigen uns jeden Tag wie wohl sie sich fühlen und tauen mehr und mehr auf. Ihr wachsendes Vertrauen zeigt uns, dass ihre Spenden den armen Kreaturen zeigt, wie ein behütetes Leben aussieht. Dieses zeigt sich auch im Wunsch nach körperlicher Nähe durch die Katzen, dem wir nur zu gern nachkommen.

Allen Spendern nochmals aller herzlichsten Dank!

Zurück