Aktuelles

Unser Jahr mit TiNa

-ein Résumé

Von Natascha Karvang

Letztes Jahr um diese Zeit schrieben wir darüber, wieviele Kinder wir erreichten und wieviele Veranstaltungen und Unterrichtsstunden wir abhielten. Für das Jahr 2020 sähe die Zahl so aus: 0

Also lassen wir das weg. Stattdessen möchten wir in diesem vorwiegend negativ behafteten Jahr etwas Positives berichten. Und so ganz stimmt das mit der 0 auch nicht… Denn wir haben den eigenen Hof bezogen! Und obwohl wir noch gar nicht richtig begonnen bzw. eröffnet haben, waren bereits einige Kinder hier. So konnte z.B. die TiNa-AG für die OGS Fuldaerstraße im Herbst unter Corona-Vorsichtsmaßnahmen beginnen.

Und wir sind um etliche Kooperationspartner reicher! Nicht nur der NABU Düsseldorf ist seit diesem Jahr ein gern gesehener Partner, sondern auch das SOS-Kinderdorf. Ihnen ermöglichen wir mit dem Hof ganz neue therapeutische und interaktive Möglichkeiten.

Statt die Zahl der verpassten Veranstaltungen zu betrachten, haben wir an einer Zahl ganz ordentlich gedreht: Unsere Tierzahl. Denn zu unseren 5 Schafen, 3 Ziegen, 3 Ponys und dem alten Pferd gesellten sich dieses Jahr 27 Katzen aus dem Tierheim und etwa 45 Tauben dazu. Sie alle haben auf unserem Hof ein neues Zuhause gefunden. Nächstes Jahr kommen dann noch irgendwann Hühner. Und dank der Nisthilfen vom NABU ziehen vielleicht auch die ein oder anderen Wildvögel und Fledermäuse ein.

Weil uns das noch nicht genug Arbeit ist, kommt nächstes Jahr zum Getier noch Gemüs´ dazu :). Aber das ist noch Zukunftsmusik. Auch positiv ist der Zuspruch, den wir dieses Jahr von allen Seiten erhalten haben. Dafür möchten wir uns von Herzen bedanken! Und für die neuen ehrenamtlichen Helfer*innen, die unsere Arbeit unterstützen. Wir hoffen, dass 2021 genauso wird und vielleicht noch etwas besser. Vor allem hoffen wir, nächstes Jahr die Eröffnung feiern zu können. So oder so haken wir dieses Jahr ab und starten voller Elan in das kommende!

Zurück