Aktuelles

Schlaf gut kleiner Monty-

...gekämpft und doch verloren

Der kleine Kerl, der vor einem Monat in Eller ausgesetzt und zu uns in die Geschäftsstelle gebracht wurde, ist leider über die Regenbogenbrücke gegangen. Obwohl sein verletztes Füßchen, was wohl ein alter Biss gewesen ist, abheilte wurde er immer schwächer. Trotz liebevoller Pflege einer Kollegin und mehreren Klinikbesuchen hat es der Kleine, der inzwischen den Namen Monty trug, nicht geschafft.

Wir sind sehr traurig darüber und möchten an dieser Stelle noch einmal betonen, wie wichtig es ist, Tierbabys lange genug bei ihrer Mutter zu lassen. Mindestens drei Monate sollten Babys bei ihren Müttern bleiben. Sie mit der Flasche groß zu ziehen, klappt leider nicht immer. Ihnen fehlt eine Grundimmunisierung durch die Muttermilch und sie sind generell leider anfälliger für Krankheiten. Monty wurde viel zu früh von seiner Mama getrennt und ihm wurde dadurch der Aufbau eines gesunden Immunsystems verwehrt. Auch ihn achtlos auszusetzen und sein Füßchen unbehandelt zu lassen, ist strafbar und Tierquälerei!

Zurück