Aktuelles

Bangen

...um Betty

Unserer 43-jährigen Omi ging es letzte Woche gar nicht gut. Wir fanden sie morgens in ihrer Box, aus ihren Nüstern kam der Futterbrei.

Betty hatte eine akute Schlundverstopfung, die lebensbedrohlich war. Sofort riefen wir den Tierarzt, der kurze Zeit später da war. Da die Maßnahmen vor Ort nicht reichten, musste Betty mit in die Pferdeklinik. 2 Tage blieb sie dort und bewies mal wieder allen, was für ein Lebenswille in ihr steckt. Im Februar 2018 nahmen wir die kleine Dame in Folge eines Notrufs auf. Sie war in keinem guten Zustand, konnte kaum laufen und wir rechneten damit, sie nach einer kurzen Zeit gehen lassen zu müssen. Sie schien einen anderen Plan zu haben! Denn ein Jahr später läuft Madame jeden Morgen über den Hof zu ihren Lieblingsplätzen, als hätte sie nie etwas anderes getan. Die Schlundverstopfung vergangene Woche ließ uns zittern, aber am Wochenende konnten wir die kleine Kämpferin aus der Klinik abholen. Und was macht sie, als wäre nie etwas gewesen: Sie läuft ihren morgendlichen Weg über den Hof!

Zurück