Vermittelte Tiere

Wir freuen uns immer über Post von unseren ehemaligen Schützlingen. Gerne veröffentlichen wir hier auch Ihre Post.

Blacky & Panda

Liebe Frau Hufer,

am 30. Dezember 2017 durften wir Blacky und Panda im Tierheim abholen und in ihr neues Zuhause mitnehmen.

Sie bekamen dann erst mal Zeit, Gehege und Garten ohne unsere drei Damen zu erkunden, damit sie sich bei der Zusammenführung auch zurechtfinden konnten.

Zwei der Weibchen verteidigten in der ersten Woche des Zusammenlebens ziemlich stark ihr Revier, so dass Blacky und vor allem Panda ordentlich Fell lassen mussten. Seitdem die Rangordnung geklärt ist, leben die Fünf sehr harmonisch zusammen.

Pandas linkes Auge, das ihm am Anfang bei uns ziemliche Probleme bereitet hatte, ist mittlerweile halbwegs stabil. Nach dem letzten Besuch bei der Tierheim-Tierärztin war es kurze Zeit später nochmal stark entzündet. Wir waren dann bei zwei verschiedenen Tierärzten in Moers und Duisburg, es wurde auch ein Kopfröntgen vorgenommen, die Zähne sind vollständig in Ordnung. Woher die Augenentzündung kam, konnte nicht abschließend geklärt werden. Der Tränennasenkanal konnte allerdings trotz entsprechender Behandlung nicht mehr durchgängig gemacht werden. Aber, wie schon gesagt, dass Auge scheint sich beruhigt zu haben und tränt momentan nicht mehr.

Ansonsten sind beide gesund und sehr lebhaft. Blacky hat bislang keine Anzeichen von Schnupfen gezeigt. Hoffentlich bleibt das so.

Wir freuen uns auf jeden Fall sehr, dass die Beiden zu uns gekommen sind und hoffen, dass sie noch ein langes, glückliches Leben hier verbringen können.

Anbei noch ein paar Bilder aus dem Gehege und dem leider im Moment etwas trostlosen Garten.

Liebe Grüße aus Moers,

Bettina T.

Zorro

Der kleine Mann hat sich gut eingelebt. Hat auch zugenommen. Und hier ein paar Bilder, wie er jetzt lebt. Mit den Mädels.

Finy

Hallo liebes Tierheim Team,

meine Frau und ich haben bei Euch eine kleine Hündin namens Blümchen an uns genommen und ihr ein neues zu Hause gegeben. Wir hatten sie gerade mal einen Tag und ihre Läufigkeit begann.

Alles kein Problem.....heute geht es Finy (ehemals Blümchen) sehr sehr gut und sie hat sich super eingewöhnt. Auch mit unserer Katze verträgt sie sich hervorragend als wären sie in einem Körbchen geboren worden :-).

Wollte euch mal ein paar Infos zukommen lassen das die Sorgen nicht mehr so sehr an Euch nagen.

Anbei noch ein paar Bilder von unserer süßen Finy.

Liebe Grüße

Sabine u. Andreas M.

Remus

Hallo liebes Tierheim-Team!

Vor ein paar Wochen haben wir den Kaninchen-Mann Remus von euch adoptiert.

Hier jetzt mal ein kurzes Feedback…

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten (er kann schon ein kleiner Sturkopf sein), hat er sich gut bei uns eingelebt. In seiner neuen „Wohnung“ fühlt er sich sehr wohl und mit unserer Schnuffi versteht er sich auch gut.

Die beiden toben jeden Tag gemeinsam durchs Stroh und erkunden ihre Umgebung. Gesundheitlich ist er top-fit und die leichte Augenentzündung die er hatte, hat unser Tierarzt gut in den Griff bekommen.

Wir sind wirklich froh, dass wir in Remus so ein liebes Kaninchen als Partner für unsere Schnuffi gefunden haben.

Herzliche Grüße aus Schwerte senden euch,

Frank & Andrea G.

Maxi

Moin,

wie versprochen ... kleiner Lagebericht. Maxi ist für zwei Wochen mit uns auf der Nordseeinsel Wangerooge.

Da wir auch hier ein Haus mit Garten haben ... wird er sicher noch öfter hier sein.

Garten ist toll ... so hat „man-n“ sein eigenes entspanntes Pinkelrevier und muss nicht immer Pipi für die nächste Ecke verwahren. Erst 4 Stunden Autofahrt... verschlafen.

Dann fliegen… das war auch neu.

Meer kannte er noch nicht. Das Wasser ist salzig .... ihhh und nass. Wellen kommen ... Sand ist wundervoll weich unter den kleinen Dackelfüssen ...und alles ist neu und interessant und riiiiehhhcht gut. Ohne Leine am Strand

Maxi hat  Angst, dass wir abhandenkommen ... Also immer schön nah bleiben.

Als das Eis so klirrend kalt war, haben wir nach dem spazieren eingekuschelt in Wolldecken kleine „ Bubus“ auf dem Sofa gemacht. Wenn wir in Restaurants gehen , liegt er eingekuschelt auf meiner Jacke ,zu meinen Füßen und benimmt sich ....

Fremde Hunde sind doof ... da wird er zum Beißer. Das müssen wir mal vorsichtig üben.

Das Wort Vorsicht wird noch groß geschrieben!!! Seine Freundin Cindy (unsere Seniorin) wird eifersüchtig bewacht. Aber als Kavalier isst man nichts weg .

Ach und essen.... er will alles probieren...

Zum Diätfutter gibt’s Abwechslung mit Fisch, Steak, Obst , Salat und Sauerbraten!  mit Nudeln ... natürlich in kleinen Portionen ... mein Mann möchte ja auch noch was.

Lg.

Maxi und Uschi & Udo K.