Vermittelte Tiere

Wir freuen uns immer über Post von unseren ehemaligen Schützlingen. Gerne veröffentlichen wir hier auch Ihre Post.

Lana

Liebe Frau Grisorio, liebes Tierheim Team,

dass wir die kleine Lana kurz vor Weihnachten noch ad hoc mit nach Hause genommen haben, erschien uns erst sehr gewagt, bereut haben wir es nicht.

Egal, ob große Weihnachtsfeier, stundenlange Autofahrt zu Verwandten, Knallerei an Sylvester, das anhängliche Hündchen machte alles mit, was wir ihr mit entsprechender Ruhe und Vorsicht abverlangt haben.

Aus dem “kleinen räudigen Schrubber“ (O-Ton Trainerin) ist ein wunderbarer Junghund geworden, aufmerksam, gelehrig, verschmust, freundlich zu Mensch und Hunden jeder Art, zurückhaltend ohne ängstlich zu sein. Lana trainiert Gehorsam und Begleitung im Alltag, ihre Sportlichkeit lebt sie täglich ausgiebig mit anderen Hunden auf der Wiese aus. 

Wir haben den Eindruck, wir haben es ganz gut miteinander getroffen! Was wohl aus ihren Geschwistern geworden ist?

Viele Grüße

Sabine, Rüdiger und Lana

Mia

Hallo ihr Lieben,

Mia genießt ihr neues Leben in vollen Zügen, seit 1,5 Jahren hat Sie Ihre eigene Katzenklappe und geht ganz oft raus spazieren. Mäuse fängt sie wie verrückt.

Aus einer Katze die lieber im Schrank lebt, ist ein zärtlicher Schmuser geworden.

Danke, dass Ihr uns zusammen gebracht habt.

Liebe Grüße,

Juliane R.

Caja & Mads

Hallo Frau Hufer,

jetzt ist es fast zwei Wochen her, dass Caja und Mads bei uns eingezogen sind und da dachte ich mir, es wird Zeit für ein Feedback.

Die beiden haben sich super bei uns eingelebt. Sowohl die Eingewöhnung als auch die Vergesellschaftung der beiden haben wunderbar geklappt. Caja war die erste, die schon nach einigen Minuten aus der Transportbox gehoppelt ist. Mads hat sich eine wenig länger Zeit genommen und ist dann aber genauso neugierig seiner Schwester gefolgt. Machtkämpfe hatten wir keine. Caja hat mit zwei Klopfern mit dem Fuß direkt klar gemacht wer Chef ist und nach einem Tag leichter Verfolgungsjagt durch das Gehege haben die beiden innig zusammen im Häuschen gesessen.

Auch uns gegenüber sind beide zutraulich und neugierig. Sobald man das Gehege betritt wir man beschnuppert und auch mal beklettert. Beide ließen sich ab dem zweiten Tag streicheln.

Die Kinder und wir sind glücklich und froh, dass die beiden nun Teil unserer Familie sind. Als nächstes wird das Außengehege in Angriff genommen. Es wird nicht langweilig!

Viele liebe und sonnige Grüße,

Familie Krabbe

Medo

Ich bin's, Medo. 

Gestern habe ich meinen 14!!! Geburtstag gefeiert und meine Tierärztin hat Frauchen und mir ein großes Lob ausgesprochen ob meines guten Zustands.  O.k., die Arthrose ist nicht besser geworden und für den Magen und die Magenschleimhaut brauche ich jetzt ein Medikament.  Aber dafür gibt es jetzt einen magenfreundlichen Ersatz für Metacam.  Ich könnte also noch gut 15 Jahre alt werden.  Außerdem bin ich jetzt dermaßen entspannt, dass meine Nerven und mein Herz auch geschont werden.  Und ich bin super friedlich und verschmust und lasse mich gerne verwöhnen.  Nur die ganz großen Hunde, die mag ich immer noch nicht.

Wir sehen uns dann beim Tag der offenen Tür.  Ihr erkennt mich an meinem dichten, glänzenden Fell!

C.A. Barnes

Luise

Hallo liebes Tierheim - Team,

unsere Luise ist nun schon über vier Monate bei uns und hat sich sehr gut eingelebt. Sie ist an allem interessiert, vor allem wenn es fressbar ist, spielt mit ihren Sachen und läuft brav mit uns an der frischen Luft. Andere Hunde stören sie nur noch selten, sie lässt sich schon mal auf Schnuppernähe ein und bellt ihre Artgenossen nur noch selten an. Von der Leine lassen können wir Luise noch nicht oder nur in eingegrenzten Bereichen. Sie stürmt sonst los, tobt wie wild und vergisst dann schon mal ihre Umgebung. Aber auch das schaffen wir noch.

Bei alledem ist sie eine außergewöhnlich liebe Begleiterin und dankt uns unsere Zuwendung mit großer Dankbarkeit und Liebe. Jeden Tag holt sie sich ihre Schmuseeinheiten ab, die wir ihr natürlich gerne geben. Luise ist eine tägliche Bereicherung für unser Leben und wir haben noch keine Sekunde bereut, sie geholt zu haben.  

Christel und Walter S.