Die kleine Farm

 

 

Die kleine Farm von Eli Weber in Düsseldorf Lohausen lädt Kinder und Erwachsene im Rahmen von

abwechslungsreichen Ferienprogrammen und tollen Kindergeburtstagen ein, sich mal wieder richtig zu erleben.

Die Mischung aus Cowboy- und Indianerranch lebt im Einklang mit Tieren und der Natur.

Wir freuen uns, die kleine Farm als Kooperationspartner, Mitveranstalter und Veranstaltungsort

an unserer Seite zu haben.

 

    

Die Tiere

Unsere Shetties von der Shettyhilfe e.V. Vorne: Jimmy Dahinter: Anton
Unsere Shetties von der Shettyhilfe e.V. Vorne: Gwenny Dahinter: Anton

Zwerge im Anflug

 

Ende Juni zog eine Zwergziegendame mit ihren zwei Mini-Zwergen bei uns auf die kleine Farm ein. Aufgrund einer

Bestandsverkleinerung war die kleine Familie abzugeben und wir zögerten nicht lange, unseren Ziegenstall wieder

mit Leben zu füllen. Zu unserer neuen Mitarbeiterin Frau Rieser haben sie sehr schnell Vertrauen gefasst. Liebe

geht ja bekanntlich durch den Magen.

Die 5 Wochen alten Ziegenkinder wachsen und gedeihen prächtig.

Auf bestem Wege

 

Unsere drei Ponys Anton, Gwenny und Jimmy kamen mit kahlen Stellen zu uns. In ihrer alten Heimat Niederlande

wurde der Haarlings-Befall vermutlich ignoriert. Nach Behandlung bei der shettyhilfe e.V. werden die lästigen

Parasiten bei uns nun weiter bekämpft und es wächst schon wieder Fell nach.

Auch sonst haben sich die drei "Dreikäsehochs" wunderbar eingelebt und blühen regelrecht auf.

 

Gwenny und Jimmy
Jimmy- frech und immer neugierig
Jimmy- frech und immer neugierig

Neuzugang Paul

 

 

Ziegenbock Paul kam vor einigen Wochen zu uns auf die kleine Farm in Lohausen, weil man ihn in seinem

alten Heim nicht mehr haben wollte. Schnell hat er sich eingelebt, zeigte sich äußerst verschmust und folgte

Betreiberin Eli Weber auf Schritt und Tritt. Ein Glücksgriff für uns!

Mit den beiden Ziegendamen vor Ort hat er sich mittlerweile angefreundet und wird mit ihnen zur zweiten

kleinen Farm nach Wittlaer umziehen. Schweren Herzens lassen wir ihn mit seinen tierischen und menschlichen

Freundinnen mitziehen. Denn dort wird er noch mehr Platz haben und umso glücklicher werden.

Paul und seine neuen Freundinnen