Kommt ein Vogel geflogen.....

aus einem alten Kinderlied. Soll das bald vorbei sein? Haben wir Menschen mal wieder einen Punkt erreicht, an den wir eigentlich gar nicht kommen wollten?

Der NABU und andere Umweltverbände schlagen Alarm, weil unsere Vogelwelt sich zu verabschieden scheint. Die landwirtschaftliche Giftküche, die grundsätzlich nur die Insekten vernichten wollte, hat damit den Vögeln ihre Nahrung genommen. Das konnte man wohl nicht ahnen… Schade. Der Lebensraum in der Stadt ist zwar für die Tiere der Bessere, aber auch hier wird das Angebot immer kleiner. Wir haben mit unserem ausgeprägten Ordnungssinn alles  gestaltet, Bäume gefällt, in Unkrautbefreite Gärten und Flächen, praktische und schöne, aber für die Tierwelt unbrauchbare Pflanzen gesetzt, sodass auch hier irgendwann alles, was kreucht und fleucht, keine Chance mehr auf Nahrung hat.

Dazu verlieren wir Millionen von Zugvögeln pro Jahr, weil sie in den südlichen Gefilden gefangen, getötet und gegessen werden.

Wenn man das alles weiß, sollte man meinen, es ist aussichtslos. Schon möglich, aber wir werden trotzdem nicht müde für unsere kleinen, gefiederten Freunde zu kämpfen.

 

In unserer Stadt starten wir nun ein Projekt. Wir schlagen nicht nur Alarm, wir zeigen auch einige Möglichkeiten auf zu helfen. Sei es durch Nistkästen für die Brut an geeigneten Plätzen, durch Ganzjahresfütterung und Tipps an die Gärtner auf den Balkonen und in den Gärten passende Pflanzen zu setzen, auf Gift zu verzichten und sich für den Erhalt der städtischen Bäume auf den Straßen und in den Parks einzusetzen.

 

Leiter des Projekts ist unser versierter Hobby-Ornithologe Jürgen Marbach.

 

Machen Sie mit?- Machen Sie mit!

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann kommen Sie gerne vorbei!

Wann?         -Jeden ersten Samstag im Monat in der Zeit von 12.00-16.00 Uhr 

Wo?             -Im Tierheim auf der Rüdigerstr. 1

Themen?     - Artenvielfalt in Düsseldorf

                   - Wie kann ich helfen

                   - Welches Futter für welche Vögel

                   - Futterplätze

                   - Nistplätze/Nistkästen

                   - Pflanzen und Blumen für Vögel

und vieles mehr!

Die Kurse sind selbstverständlich kostenlos, wir bitten jedoch um Anmeldung unter info@Tierschutzverein-duesseldorf.de oder telefonisch unter 0211-131928

 

 

Zum Zweiten

Zum zweiten Mal trafen sich Interessierte Mitbürger im Tierheim um über die Unterstützung unserer Wildvögel informiert zu werden. Trotz der Tour de France konnten wir 10 Personen zum Vortrag von Jürgen Marbach begrüßen. Anhand vieler Futterhäuser und Nistkästen  konnte den Interessenten aufgezeigt werden, wie einfach es ist unseren Wildvögeln zu helfen.

Für das erste Treffen hatten wir uns mit verschiedenen Nistkästen und Futterhäusern ausgerüstet. Diese hatten wir im Internet bei der Firma Vivara Naturschutzprodukte gefunden. Von der Qualität der Häuschen überzeugt, setzten wir uns mit Vivara in Verbindung. Frau Piasetzky konnte Vivara von unserem Konzept zur Rettung unserer Wildvögel überzeugen. Die Firma Vivara hat sich sehr begeistert dazu entschlossen, uns mit einer großen Spende an Futterhäusern und Nistkästen zu unterstützten. Diese trafen punktgenau am Samstag Vormittag bei uns ein, so dass wir den Interessenten darstellen konnten wie einfach man helfen kann. Wie man auf den Fotos erkennen kann, werden die bei uns im Tierheim aufgestellten Futterhäuser gerne angenommen. 

Erster Termin am 10.06.2017!

Der Anfang ist gemacht. Am 10.6. traf sich eine kleine Gruppe interessierter Mitbürger um sich über die Wildvögel zu informieren. Herr Marbach zeigte klar und deutlich auf, dass für unsere Wildvögel viel unternommen werden muss um ihren Bestand zu erhalten. An verschiedenen Nist- und Futterkästen wurde demonstriert was jeder von uns ohne großen Aufwand unternehmen kann um unseren gefiederten Freunden zu helfen.