Aktuelles

PFOTENALARM

...IM RHEINBAD DÜSSELDORF

von Annette Grisorio

Am 16. September 2017 folgte das Team Gassi wie schon im vergangen Jahr der freundlichen Einladung der Düsseldorfer Bädergesellschaft zum Hundeschwimmen am Saisonende, das dieses Mal im Rheinbad stattfand. Unsere beiden Sams, Sammy, Moritz, Miko, Dino, Arni, Mashu, Glöckchen, Luise, Lenn, Rokki und Joshua und ihre Gassigeher hatten sich am Morgen gut gelaunt gemeinsam auf den Weg gemacht und alle waren sehr gespannt, wie unsere Fellnasen auf diese für sie völlig ungewohnte Umgebung reagieren würden.

Bei unserer Ankunft herrschte bereits ein munteres Treiben und es dauerte auch nicht lange, bis einige unsere Schützlinge sich in die kleinen Becken trauten. Einige zeigten sich auf Anhieb sehr mutig, anderen waren anfangs eher zaghaft. Natürlich gab es auch einige extrem wasserverrückte Vertreter, wie die beiden Sams, Moritz und Lenn, die teilweise richtig mit Anlauf ins große Becken gesprungen sind und dort an der langen Leine ihre Bahnen gezogen haben. Gassigeher Helmut Maiweg hatte für die beiden Sams, die schon im letzten Jahr kaum aus dem Wasser zu bekommen waren, Halstücher mit einem aufgenähten Seepferdchenabzeichen vorbereitet, die für große Aufmerksamkeit bei den Besuchern sorgten.

Später hatten wir dann noch die Gelegenheit, unsere Hunde zusammen mit Moderator Klaus Kirchhoff auf der Aktionsbühne den Besuchern zu präsentieren und Hundetrainerin Annette Grisorio und die Gassigeher konnten einiges über unsere Schützlinge berichten. Zu einigen Hunden gab es im Anschluss auch prompt konkrete Nachfragen.

Es war für alle Beteiligten ein wunderschöner Tag  mit ganz viel Spaß – insbesondere aber für unsere tollen Fellnasen ein sicher unvergessliches Erlebnis und eine höchst willkommene Abwechslung vom Tierheimalltag und das gesamte Team war sich einig, dass alle unsere Schützlinge sich angesichts der fremden Umgebung,  der vielen Menschen und noch mehr – teilweise freilaufenden - Artgenossen vorbildlichst benommen und von ihrer besten Seite gezeigt haben.

Zurück